Sozialwissenschaftlerin / Sozialwissenschaftler (m/w/d)

Deutschland, Germany

Job Description

Unterstützen Sie uns als Sozialwissenschaftlerin oder Sozialwissenschaftler (m/w/d) bei kriminalpolizeilichen Zentralstellenaufgaben und arbeiten Sie ermittlungsbegleitend in der Abteilung Islamistisch motivierter Terrorismus/Extremismus im nationalen und internationalen Kontext des Risikomanagements.

Machen auch Sie das Richtige und bewerben Sie sich jetzt!


  • Berlin
  • Vollzeit/Teilzeit
  • unbefristet
  • EG 13 TV EntgO Bund
  • Bewerbungsfrist: 18. September 2022
  • Arbeitsbeginn: nächstmöglich
  • Joblevel: Fachkraft
  • Berufsgruppe: Wissenschaft & Forschung
  • Kennziffer: T-2022-45

AUFGABEN

  • Wissenschaftlich fundierte Begleitung des Risikomanagements von Hoch-Risiko-Personen im Phänomenbereich islamistisch motivierter Terrorismus/Extremismus, insbesondere
    • Darstellung der biografischen Entwicklung und Erforschung der individuellen Risiko- und Schutzfaktoren von Hoch-Risiko-Personen
    • wissenschaftliche Beratung, Moderation und Teilnahme an Fallkonferenzen
    • wissenschaftliche Erarbeitung von präventiven und/oder repressiven individuellen Maßnahmenkonzeptionen für die polizeilichen Bearbeitung von Hoch-Risiko-Personen im Bund-Länder-Verbund
  • Wissenschaftlich fundierte Planung und Durchführung von forensisch-psychologischen/kriminologischen Forschungsvorhaben und -projekten einschließlich der Evaluierung eingesetzter Risikobewertungsmethoden, insbesondere
    • Vorbereitung und Durchführung qualitativer und quantitativer Studien sowie Erstellung von Analysen und Berichten
    • Datenauswertung inklusive Ableitungen für die Implementierung in die Praxis
    • Vertretung von Evaluationsergebnissen in nationalen und internationalen Fachgremien sowie auf Tagungen
    • Kooperation mit BKA-internen sowie externen Dienststellen im Kontext des Risikomanagements
  • Wissenschaftlich fundierte Weiterentwicklung von Konzepten und strategischen Handlungsoptionen:
    • Konzeption und Durchführung von Lehrgängen und Schulungen in Bund und Ländern
    • Sichtung, Recherche, Zusammenführung und Bewertung einschlägiger wissenschaftlicher Fachliteratur
    • Beobachtung polizeilich relevanter Entwicklungen im Bereich Risikomanagement
    • Verzahnung der Prozesse von standardisierter und individueller Risikobewertung in der polizeilichen Praxis

UNSERE ERWARTUNGEN

  • Ein mindestens mit der Note 2,0 abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Magister oder Master) der Fachrichtung Sozialwissenschaften mit einem Schwerpunkt Kriminologie/Kriminalistik

ZUSÄTZLICH WÜNSCHENSWERT

  • Sie verfügen über phänomenologische Kenntnisse im Bereich schwerer Gewaltkriminalität und / oder politisch motivierter Kriminalität
  • Sie kennen Präventionsansätze staatlicher und nichtstaatlicher Akteure
  • Sie sind sicher in der Datenanalyse und kennen sich mit den gängigen Auswerte- und Analysetools aus
  • Sie kennen sich in dem Themenfeld Projektmanagement und projektbezogenem Arbeiten aus und haben Kenntnisse im Bereich der qualitativen und quantitativen Evaluation
  • Sie haben Erfahrungen im Bereich Risikomanagement
  • Sie sind mit der Konzeption und Durchführung von Lehrgängen vertraut
  • Sie sind fit im Umgang mit moderner Bürokommunikation und sind geübt in Präsentationstechniken
  • Sie verfügen über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift und sind in der Lage, englischsprachige Literaturrecherchen durchzuführen und entsprechende Texte auszuwerten
  • Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie starke Lösungs- und Dienstleistungsorientierung zeichnen Sie aus
  • Sie bringen die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen und zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung (Mehrarbeit/Dienst außerhalb regulärer Dienstzeiten) im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mit
  • Sie haben eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise und organisatorische Fähigkeiten, sind belastbar sowie selbstständig und flexibel bei der Aufgabenerledigung

WISSENSWERTES

  • Das Einverständnis zur Durchführung einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen nach § 10 SÜG (Sicherheitsüberprüfungsgesetz) ist Voraussetzung für eine Bewerbung. Diese Sicherheitsüberprüfung darf nicht zum Ergebnis haben, dass ein Sicherheitsrisiko vorliegt, das der sicherheitsempfindlichen Tätigkeit entgegensteht (§ 14 SÜG).
  • Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.
  • Wir fördern die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben. Bei formeller Eignung werden schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen zu Auswahlverfahren zugelassen und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird nur das Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

BENEFITS

  • Work-Life-Balance
  • Home-Office möglich
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Familienfreundlich
  • Gesundheitsschutz und Beratung
  • Umfangreiche Karrieremöglichkeiten
  • Sportangebote
  • Aus- und Fortbildungen

DAS BIETEN WIR

  • Ein gutes Gefühl: sinnstiftender Job in einer oberen Bundesbehörde, krisensicher und unbefristet mit spannenden, vielseitigen und herausfordernden Aufgaben
  • Work-Life-Balance: 30 Tage Urlaub, Überstundenausgleich, 24. und 31.12. arbeitsfrei, flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit in verschiedenen Modellen und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Ein sportliches Team: vielfältiges Sportangebot, kostenlose Gesundheits- und Fitness-Checks
  • Langfristige Planbarkeit: sicherer Job im Öffentlichen Dienst
  • Ihr Arbeitsleben mit persönlichen Freiräumen verbinden: Sparen Sie Zeiten für Ihr Sabbatical an und verwirklichen Sie Ihre Träume!
  • Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV EntgO Bund; Eingruppierung nach tariflichen Bestimmungen TV EntgO Bund und vorliegenden persönlichen Voraussetzungen; BKA-Zulage

PERSÖNLICH MEHR ERFAHREN!

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf einer unserer
Berufsinformationsmessen und Veranstaltungen
.

BEWERBUNG UND AUSWAHLVERFAHREN

Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerberinnen für diese Bereiche bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 18. September 2022.


Sollten Sie wegen einer Schwerbehinderung diese Möglichkeit nicht nutzen können, senden Sie uns Ihre Bewerbung einfach an:

Bundeskriminalamt
ZV 23 - Tarifgewinnung
Postfach 44 06 60
12006 Berlin

Das Auswahlverfahren besteht aus einem computergestützten
Psychodiagnostischen Test
sowie einem strukturierten Interview. Beide Testabschnitte stellen jeweils Ausschlusskriterien dar. Sollte ein einzelner Testabschnitt nicht bestanden werden, endet das Auswahlverfahren automatisch. Ausnahmen von dieser Regelung sind nicht möglich.
Alle Informationen zu wichtigen Bewerbungsunterlagen, Details zu den spezifischen Auswahlverfahren und wie Sie sich vorbereiten können, finden Sie auf unserer Infoseite zum
Bewerbungsprozess beim BKA
.

Beware of fraud agents! do not pay money to get a job

MNCJobs.de will not be responsible for any payment made to a third-party. All Terms of Use are applicable.


Job Detail

  • Job Id
    JD2937269
  • Industry
    Not mentioned
  • Total Positions
    1
  • Job Type:
    Vollzeit
  • Salary:
    Not mentioned
  • Employment Status
    Permanent
  • Job Location
    Deutschland, Germany
  • Education
    Not mentioned